Für Kulturveranstalter
Startseite > Veranstaltungen > FUNDUS THEATER > Mein Körper ist ein Aufstand ...
Veranstaltungen
Mein Körper ist ein Aufstand ...
Kindertheater
Di 28.05., 16:00 Uhr
Ort: FUNDUS THEATER
Hasselbrookstraße 25, 22089 Hamburg

Foto: Christian Bartsch
Eintritt: AK 9,00 € / Kinder: 8,00 € / Gruppen: 7,00 € , VVK 8,50 € / Kinder: 7,50 € / Gruppen: 6,50 € , Eintrittskarten Tel. 040 250 72 70 oder www.fundus-theater.de
Ein Stück Tanzperformance über Körper(-Bilder) zwischen Sitzenbleiben und Aufstehen, zwischen Zuschauen und Gaffen | Kooperation ghettoakademie Hamburg, FELDZENTRALE FÜR JUNGE PERFORMANCE (i.Gr.) und FUNDUS THEATER | Eine Ensemblestückentwicklung | Von und mit: Gaëtane Douin, Lena Lux, Anja Winterhalter und Akteur*innen des Ensembles Inner Rise der ghettoakademie Hamburg | Idee: Gaëtane Douin, Marina Dessau, Katharina Haverich, Lena Lux | Konzept: Gabi dan Droste | Künstlerische Leitung: Katharina Oberlik (Regie), Gabi dan Droste (Dramaturgie), Gaëtane Douin (Körperarbeit/Choreografie), Martin Nachbar (Choreografische Beratung)
 
In der Tanzperformance begegnen sich digital natives des Jugendensembles Inner Rise der ghettoakademie und professionell ausgebildete Performerinnen/Tänzerinnen, die noch in der Fernsehgeneration aufgewachsen sind. Sie befragen einander ihre unterschiedlichen Erfahrungen und erforschen gemeinsam ihre persönlichen Momente des Aufstehens und Sitzenbleibens: Wie gehen unterschiedliche Körper mit Formen des Aufstehens und Zuschauens um? Wie radikal würden der Einzelne seinen Körper einsetzen, sich Gewalt aussetzen oder ausüben, wenn man aufsteht oder Widerstand leistet? Ist Revolte ein Phänomen der Jugend? Wie entstehen und funktionieren die Dynamiken in den Körpern des Einzelnen und dem Körper der ganzen Gruppe? Gegen das Gegen. Wann mische ich mich nicht ein? Wo und wie fängt die Schlaffheit im eigenen Körper an? Wann wird aus Zuschauen Glotzen? Wann Weggucken? Wann Gaffen? Die Performer*innen suchen Bilder aus der Berichterstattung von früher oder heute als Bildmaterial für die Inszenierung aus, das in dem Raum mittels Projektionen sowohl mit den realen Körpern der Performer*innen verwebt wie auch live von ihnen hergestellt wird. Aspekte des Zuschauens werden auch räumlich verhandelt. Es wird ohne vierte Wand gespielt.
 
Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg und durch die Hamburgische Kulturstiftung.

ab 12 Jahre
Veranstaltung nach Datum
Aktuelles
Info: Kroschke Kinderstiftung ermöglicht HipHop Academy Graffiti-Kurs an der Woldenhornschule in Ahrensburg
01.10.18 01.10.2018 Dank der großartigen Unterstützung der Kroschke Kinderstiftung kann die HipHop Academy Hamburg seit diesem Sommer einen Gr … mehr
Info: „Music on tour“ – Ab jetzt kommen wir mit dem Bus!
26.06.18 25.05.2018  Am Freitag, den 22.06.2018, lud die Stiftung Kultur Palast Hamburg zur Vorstellung des neuen Musik-Busses ("Music on tour") zu … mehr
Info: Die Til Schweiger Foundation unterstützt die Klangstrolche
30.05.18 Die Klangstrolche freuen sich sehr! Die Til Schweiger Foundation hat beschlossen, das hamburgweit erfolgreiche Projekt zur systematischen musikalisch … mehr

Alle Nachrichten