Für Kulturveranstalter
Startseite > Veranstaltungen > Instituto Cervantes Hamburg > Reise in die Welt der Sepharden
Veranstaltungen
Reise in die Welt der Sepharden
Vortrag
Mi 31.01., 19:00 Uhr
Ort: Instituto Cervantes Hamburg
Chilehaus, Eingang B, 1. Etage, Fischertwiete 1, 20095 Hamburg

Eintritt frei
Con la reconquista del Brasil neerlandés a través de Portugal, en 1654 los judíos de la Península Ibérica comenzaron a emigrar al Caribe a través de Recife, Hamburgo, Ámsterdam y más tarde, Londres. Estos judíos ibéricos, que se denominaban sefardíes o portugueses, se consideraban parte de la «nação portuguesa». Eran comerciantes autónomos, y a menudo también bucaneros al servicio de grandes empresas mercantiles. Fueron los primeros judíos en el Nuevo Mundo y, durante los siglos XVII y XVIII, tuvieron una destacada influencia en el ámbito religioso, económico y cultural del mundo caribeño. Siguen en pie sus sinagogas (Curaçao, Barbados, Surinam) y cementerios (Surinam, Curaçao, Barbados, Jamaica, etc.). Los sefardíes del Caribe hablaban holandés, portugués, inglés y español, y crearon un dialecto judío-ibérico conocido como papiamento o papiamento sefardí.

Mit der Eroberung von Holländisch-Brasilien durch die Portugiesen begann 1654 die Einwanderung von iberischen Juden über Recife, Hamburg, Amsterdam und später London in die Karibik. Diese iberischen Juden, die sich Sefarden oder Portugiesen nannten, verstanden sich als ein Teil der nação portuguesa. Sie waren selbständige Kaufleute und häufig auch Freibeuter im Dienste großer Handelskompanien. Sie waren die ersten Juden in der Neuen Welt und sie prägten im 17. und 18. Jahrhundert die karibische Welt in religiöser, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht. Präsent sind noch immer ihre Synagogen (Curaçao, Barbados, Surinam), ihre Friedhöfe (Surinam, Curaçaos, Barbados, Jamaica, etc). Sie sprachen Holländisch, Portugiesisch, Englisch und Spanisch, und sie entwickelte eine jüdisch-iberische Mundart, das Papiamento oder Papiamento sefardí.
Veranstaltung nach Datum
Aktuelles
Info: HipHop Academy Gründerin Dörte Inselmann ist Hamburgerin des Jahres 2017
13.12.17 Am 11.12. 2017 zeichnete der Sender Hamburg 1 im Hotel Atlantic zum 19. Mal bedeutende Personen der Stadt Hamburg des vergangenen Jahres aus. D& … mehr
Info: Die Stiftung Kultur Palast Hamburg wird mit 15.000 Euro aus dem Haspa LotterieSparen gefördert
03.11.17 Die Stiftung Kultur Palast freut sich sehr: Mit einem Betrag von 15.000 Euro werden wir von der Hamburger Sparkasse unterstützt. Das Geld stammt … mehr
Info: Stiftung Kultur Palast Hamburg erhält Max-Brauer Preis 2017
03.11.17 Am 11.Oktober wurde der Stiftung Kultur Palast Hamburg der Max-Brauer-Preis von der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S überreicht. Ausgezeichnet wur … mehr

Alle Nachrichten